We are updating our website design to improve the experience on our site.

Geschichte

Aus der Chronik unserer Gemeinde* können wir folgendes entnehmen:

Im Jahre 1861 wird erstmalig eine deutsche evangelische Gemeinde in México urkundlich erwähnt. Den deutschen Protestanten wird eine Seitenkapelle der Klosterkirche San Francisco zur Verfügung gestellt. Während der französichen Besatzung hält der französische protestantische Geistliche Gottesdienste und Amtshandlungen ab.

 

Eine formale Gemeindegründung findet im Jahr 1875 statt. Im Jahre 1904 wird auf kaiserlichen Erlass hin die Gemeinde in die altpreußische Landeskirche aufgenommen.

Von 1894 bis 1907 übernehmen der Direktor und ein Lehrer der Deutschen Schule, beide Pfarrer, die Leitung der Gemeinde. In dieser Zeit finden regelmäßig sonntägliche Gottesdienste statt. Es gibt erste Überlegungen und Geldsammlungen für eine eigene Kirche

Mit ihrem Wegzug im Jahre 1907 zerfällt die Gemeinde. Es gibt 20 Jahre lang keinen ständigen deutschen evangelsichen Pfarrer in Mexiko. Erst im Jahre 1927, neun Jahre nach Kriegsende, wird vom damaligen Evangelischen Oberkirchenrat

ein Pfarrer nach México entsandt. Seitdem gibt es ununterbrochen einen deutschsprachigen evangelischen Gemeindepfarrer in México.

Die Gottesdienste werden in der anglikansichen Christ Church, Artículo 123 abgehalten, später in der evangelisch-methodistische Kirche 'El Mesías' auf der Balderas. Erneut wird zu einer Sammlung für einen eigenen Kirchenbau aufgerufen.

 

Im Jahre 1956 ist es endlich so weit: Es wird ein Bauausschuss gebildet und ein Kirchengrundstück im Stadtteil Mixcoac erworben.

An Pfingsten 1957 wird der Grundstein unserer Heilig Geist Kirche gelegt. Zu Weihnachten wird in der halbfertigen Kirche der erste Weihnachtsgottesdienst mit ca. 800 Anwesenden gehalten. Schon ein Jahr nach der Grundsteinlegung, am Pfingstsonntag des Jahres 1958, wird die Kirche feierlich geweiht. Nach und nach kommen unsere schöne Kanzel, der Altar, das Taufbecken und die Orgel hinzu.

In den Neunziger Jahren werden größere Baumaßnahmen durchgeführt: Das Seitenschiff wird zu einem Gemeinderaum umgestaltet und unsere schöne bunte Kirchenfenster werden eingebaut. Im Jahr 2001 wird der Urnenfriedhof eingeweiht.

 

 

*Genauer nachzulesen in der Festschrift zum 50-Jährigen Jubiläum unserer Kirche.